Rezepte

Rezept: Gegrilltes Naan-Sandwich mit Portobellopilzen

1. Für die Naanbrote Hefe in warmem Wasser auflösen und mit Zucker, Sojamilch, Salz und Mehl zu einem glatten Teig verkneten. Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 60 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

2. Für die Aioli Knoblauch abziehen, zerdrücken, in einem hohen Gefäß mit Sojamilch pürieren und Öl in einem dünnen Strahl dazugießen. Aioli mit Sojajoghurt und Senf verfeinern und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

3. Avocado halbieren, den Kern herauslösen, das Fruchtfleisch vorsichtig mit einem Löffel aus der Schale lösen und in dünne Spalten schneiden. Salat, Tomate und Gurke waschen. Tomate und Gurke in Scheiben schneiden.

4. Hefeteig erneut durchkneten, in 8 Portionen teilen, zu Kugeln formen und weitere ca. 15 Minuten gehen lassen. Kugeln zu dünnen Fladen ausrollen und abseits der Glut von jeder Seite ca. 2 Minuten grillen. Portobellopilze putzen und den Stiel entfernen. Pilzköpfe mit Öl bestreichen, salzen und pfeffern, ca. 5 Minuten grillen und in Stücke schneiden.

5. Naanbrote mit Aioli bestreichen und die Hälfte der Brote mit Salat, Tomaten, Gurke, Avocado und Pilzen belegen. Restliche Brote darauflegen und Naan-Sandwiches servieren.

Zutaten für 4 Personen

Für das Naanbrot:
1/2 Päckchen Trockenhefe
100 ml lauwarmes Wasser
1 EL Zucker
3 EL Sojamilch
1 TL Salz
230 g Mehl

Für die Aioli:
1 kleine Knoblauchzehe
3 EL Sojamilch
100 ml Sonnenblumenöl
1 EL Sojajoghurt
1/2 TL Senf
Salz, Pfeffer
etwas Zitronensaft

Für den Belag:
1 Avocado
einige Salatblätter
1 große Tomate
1/4 Salatgurke
4 Portobellopilze
1 EL Sonnenblumenöl
Salz, Pfeffer

Leave a Reply