Fallstudie

Zwischen Tradition
und Innovation

Aufgabe – wie können wir helfen?

Nudeln sind längst nicht mehr nur eine Beilage auf dem Teller, sondern werden inzwischen immer häufiger zum Hauptgericht. Doch auch die Konkurrenz nimmt zu – Trendprodukte wie Quinoa, Bulgur & Co., zusätzlich zu Kartoffeln und Reis, laufen dem Sortiment Teigwaren immer mehr den Rang ab. Die Newlat GmbH ist dem deutschen Verbraucher mit den Nudelmarken Birkel und 3Glocken bekannt und produziert in Mannheim die Produkte dieser Traditionsmarken. Das Marketingteam der Newlat GmbH hat sich entschlossen, bei wandelnden Verbraucherbedürfnissen und einem von Aktionen geprägten Wettbewerb die Marke zu schärfen und für die Zukunft aufzubauen. Dabei konnten die Food.Professionals als Berater unterstützen, einen externen Blick auf die Produktrange von Birkel werfen und weitere Marktpotenziale erarbeiten.

Ziel – wo wollen wir hin?

Ziel war es, eine strategische Basis für die Marke Birkel zu entwerfen, um darauf aufbauend eine Neu-Positionierung vorzunehmen und Produktinnovationen entwickeln zu können. Mithilfe der erarbeiteten Ideen und der Identifizierung von Wachstumsfeldern soll auch die Wertschöpfung erhöht werden.

Lösung – wie setzen wir es um?

Neue Märkte, dynamische Verbraucher und ein schneller Wandel fordern Innovationsfähigkeit von Unternehmen. Hinzu kommen neue Wettbewerber. Wie kann sich Birkel differenzieren und weiterhin den Konsumenten ansprechen? Im Rahmen einer Grundlagenforschung hat FP die vorhandenen Marktdaten aufgearbeitet und Marke, Zielgruppe und Produktrange genauer hinterfragt. Besonderes Augenmerk wurde auf etablierte Betrachtungen gelegt, wie etwa Verpackungsgröße, Kochzeit, Sensorik und Wahrnehmung des Produkts. Diese etablierten Betrachtungen sollten kritisch hinterfragt und mit aktuellen Fragestellungen abgeglichen werden.

Ein Creative Day und ein Expert Day sollten dazu beitragen, gemeinsam mit Birkel Trends, Konsumentenverhalten und das Wettbewerbsumfeld zu analysieren. Außerdem wurden Suchfelder definiert, Innovationsideen entwickelt und priorisiert. Neben alternativen Verpackungsgrößen und Ideen für den Frische- und Chilled-Bereich konnte der Ideenfunnel auch mit neuen Produktideen für spezielle Verwendungsanlässe gefüllt werden.

Mehr Informationen zu dieser Fallstudie?

Fragen Sie jemanden, der dabei war
Zeichnungen: Thomas Andrae