Fallstudie

Allergen-
broschüre

Aufgabe

Die Lebensmittel-Informationsverordnung, kurz LMIV, gilt seit dem 13. Dezember 2014. Sie gibt vor, dass im Zutatenverzeichnis die 14 wichtigsten Stoffe oder Erzeugnisse, die 90 % aller allergischen und Unverträglichkeitsreaktionen auslösen, aufgeführt werden müssen. Auch unverpackte Ware an der Bedienungstheke oder im Restaurant muss Allergene kennzeichnen.  Diese Information kann schriftlich, elektronisch oder mündlich erfolgen — hier muss ein schriftliches Dokument auf Nachfrage des Kunden zugänglich sein. Die Kennzeichnung auf Speisekarten wird umfangreicher und das verunsichert Gastronome zunehmend.

Ziel

FrieslandCampina möchte mit seinem Booklet „Wenn der Gast Sie fragt“ ansprechenden und relevanten Content für Gastronome liefern. Dazu gehören auch laufende Aktualisierungen und Anpassungen des Booklets an aktuelle Trends und Gegebenheiten.

Lösung

Food Professionals empfiehlt einen kundenzentrierten Content-Marketing-Ansatz: Ein Booklet soll Gastronomen relevante Antworten und Hilfe auf bestehende Fragen der LMIV liefern. Das „Wenn der Gast Sie fragt …“-Booklet soll 32 Seiten umfassen und Tipps und Tricks enthalten, die Profis in der Küche und im Service benötigen, um kompetent und problemlos auf alle Gäste-Fragen rund um die Themen Allergene, Zusatzstoffe und Ernährungsgewohnheiten zu reagieren. Das Booklet dient als Hilfestellung und kleines „Nachschlagewerk“, damit das Personal kommunizieren und agieren kann.

Umsetzung

Food Professionals unterstützt von der Idee, der Beratung bis hin zur Content-Generierung sowie Layout und Grafik. Die Inhalte des finalen Booklets (Stand: 2016) umfassen folgende Themen:

  1. Allgemeines: LMIV-Verordnung
  2. Was bedeutet eine Nahrungsmittelallergie?
    • Tierische Allergene
    • Pflanzliche Allergene
    • Zöliakie
  3. Was ist eine Nahrungsmittelintoleranz?
    • Laktose
    • Fruktose
    • Histamin
    • Saccharose
  4. Vegetarier, Veganer, Pescetarier – wer isst was? Lebensstile & Ernährungsgewohnheiten
  5. Verwendung von E-Nummern und Beispiele
  6. Zusatzstoffe und ihre Deklaration
  7. Erste Hilfe im Allergienotfall

Mehr Informationen zu dieser Fallstudie?

Fragen Sie jemanden, der dabei war