Fallstudie

Broady

Modulares Produktkonzept „Broady“ für Lantmännen Unibake / Schulstad Bakery Solutions

Die Nachfrage nach kleinen Mahlzeiten für zwischendurch wächst und der Markt boomt. Immer mehr innovative Snackprodukte drängen in den Markt. Gleichzeitig müssen sich Snack-Lösungen stärker denn je an die Alltagsbedürfnisse und Ansprüche der Konsumenten anpassen.

Wir wählen immer häufiger Snacks, die wir mühelos unterwegs und nebenbei essen können. Hier setzt die Idee des BROADY von Lantmännen Unibake an – ein schneller, leckerer Wurst-Snack im knusprig-warmen Baguette.

Aufgabe – wie können wir helfen?

Die Aufgabe von Food Professionals war es, diese Grundidee für den deutschen Außer-Haus-Markt (Tankstellen & Travel, Gastronomie, Freizeitparks & Events) konzeptionell zu finalisieren. Wie schafft man ein modulares Gesamtkonzept mit Baguette, Wurst und Sauce, das die Bedürfnisse des Endkunden bedient und gleichzeitig bei der kleinsten gastronomischen Einheit, mit ungelerntem Personal und unterschiedlich verfügbarem Equipment reproduziert werden kann?

Ziel – wo wollen wir hin?

Ziel ist es, das Außer-Haus-Potential für schnelle, leckere, handliche und mobile Snacks mit einem sensorisch überzeugenden und gleichzeitig im Store umsetzbaren Produkt zu bedienen. Dazu bedarf es neben den geeigneten Konzeptpartnern für Wurst und Sauce einen standardisierten Ablauf, der jedoch trotzdem im modularen Ansatz die nötige Flexibilität in einem Store ermöglicht. Zudem musste ein optimales Handling aller drei Konzeptparameter Baguette, Wurst und Sauce trotz unterschiedlicher Ausgangsbedingungen im Store gewährleistet werden.

Lösung – wie setzen wir es um?

Die Ausarbeitung erfolgte in drei Abschnitten: Analyse, Konzeption und Umsetzung. Zunächst haben wir potentielle Zielkunden identifiziert und deren Bedürfnisse in Bezug auf Belieferung, vorhandenes Equipment vor Ort sowie Personalschlüssel geprüft. Im Anschluss haben wir geeignete Konzeptpartner für Wurst und Sauce ausgewählt – basierend auf zuvor erarbeiteten Entscheidungsparametern: Markenbekanntheit, Distribution, Handling der Saucenflaschen sowie Portionierbarkeit, Sortimentstiefe, Gebindeverfügbarkeiten und natürlich Sensorik.

Im Anschluss folgte die Kontaktaufnahme zu potentiellen Konzeptpartnern und die Erstellung des modularen Konzeptes. Hier musste zum einen die Machbarkeit und Relevanz bei unterschiedlichen Zielkunden mit verschiedenen Ausgangssituationen sicherstellt werden. Zum anderen war die Voraussetzung, dass das Bedürfnis des Endkonsumenten – ein schneller, warmer und praktischer Wurst-Snack – erfüllt wird.

Ergebnis

Das durchdachte Rundum-Broady-Paket bietet eine optimale Snack-Lösung für den Außer-Haus-Markt, der den schnellen Hunger unterwegs stillt, wenig Equipment benötigt und handlich, kross und warm ein Genuss ist. „Der direkte Austausch mit den Projektteams hat uns viel Inspiration und fachlichen Input geliefert, der uns geholfen hat, über die Brot-Perspektive hinaus das Broady Konzept mit allen Zutaten auf den lokalen Geschmack zu optimieren. Auch der operative Ablauf im Outlet wurde mit einbezogen“, sagt Robert Grimme, Geschäftsführer Lantmännen Unibake D-A-CH / Country Managing Director abschließend.

https://www.lantmannen-unibake.com/de-DE/Schulstad-Bakery-Solutions/new/broady2/

Mehr Informationen zu dieser Fallstudie?

Fragen Sie jemanden, der dabei war