Weihnachtlicher Upcycling-Bratapfel mit Spekulatius

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 Äpfel
  • 1/2 TL Zitronensaft
  • 20 g gehackte Mandeln
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 TL Rohrzucker
  • 5 alte Spekulatius
  • 30 g Haferflocken
  • 20 g Butterflocken

Zubereitung:
Äpfel waschen, „köpfen“ und Haube beiseitelegen. Äpfel entkernen und aushöhlen. Ausgehölte Apfelmasse in Stücke schneiden. Mit Zitronensaft, Mandeln, etwas Zimt und 1 TL Zucker verfeinern. Spekulatius in einen verschließbaren Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zerkleinern. Spekulatiusbrösel mit Haferflocken, Butter, restlichem Zucker und Zimt zu Streuseln verkneten. Äpfel mit der Apfel-Mandel-Masse füllen, mit Streuseln toppen und Apfelhaube aufsetzen. Übrige Masse in ofenfeste Dessertformen füllen. Alles im vorgeheizten Backofen bei 180° C auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen. Bratapfel-Crumble mit Vanillesauce oder Vanilleeis servieren und genießen.

Tipp:
Wer es richtig festlich mag, kann zusätzlich 1 EL Rosinen sowie 1 EL Rum zur Apfelmasse geben.

 

Pralinen aus Schoko-Weihnachtsmännern

Zutaten für ca. 15 Pralinen:

  • 200 g Schokolade aus Weihnachtsmännern
  • ca. 15 Pralinen-Hohlkörper
  • je nach Geschmack Knuspermüsli, Kokosraspeln , gehackte oder ganze Nüsse, z. B. Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln oder Pistazien

Zubereitung:
Weihnachtsmann-Schokolade im Wasserbad auf niedriger Stufe schmelzen. Pralinen-Hohlkörper zur Hälfte mit Schokolade füllen. Nach Wunsch Knuspermüsli oder Nüssen draufgeben. Pralinen 15-30 Minuten auskühlen lassen.

Tipp:
Als Geschenkverpackung eigenen sich alte Marmeladengläser. Ein Band darum und eine kleine Karte geben den Pralinen eine persönliche Note.

Leave a Reply